Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Hessische Schulen fördern hochbegabte Schüler

Schulen Hessische Schulen fördern hochbegabte Schüler

Elf neue Schulen in Hessen haben das Gütesiegel Hochbegabung erhalten. Der hessische Kultusminister Alexander Lorz (CDU) überreichte den Schulleitern und Lehrern am Donnerstag in Wiesbaden die Urkunden des Landesprogramms.

Voriger Artikel
Milky Chance geben sich heimatverbunden
Nächster Artikel
Giese wird Gründungsdirektor im Stuttgarter Stadtmuseum

Der hessische Kultusminister Alexander Lorz (CDU).

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Wiesbaden. Die Schulen haben sich dafür qualifiziert, begabte und hochbegabte Schüler im regulären Unterricht kompetent zu fördern und zu fordern, wie das Ministerium mitteilte.

Im laufenden Schuljahr 2016/2017 nehmen insgesamt 181 Schulen unterschiedlicher Schulformen am Gütesiegel-Programm teil. Alle Schulen arbeiten dabei mit individuellen Förderkonzepten, die auf die Bedürfnisse der Schüler abgestimmt sind. Die Hochbegabten erhalten vertieften Lernstoff, nehmen teilweise am Unterricht der höheren Klassen teil oder lernen in Schülerakademien. Das Programm des Kultusministeriums gibt es seit zwölf Jahren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr