Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Hessentag kostet Bensheim rund fünf Millionen Euro: "Punktlandung"

Feste Hessentag kostet Bensheim rund fünf Millionen Euro: "Punktlandung"

Der diesjährige Hessentag hat Bensheim gut fünf Millionen Euro gekostet. Damit muss die Kommune in Südhessen laut Zwischenabrechnung etwas mehr Geld zuschießen als ursprünglich geplant.

Voriger Artikel
Lufthansa-Flieger kurz nach Start in Minsk umgekehrt
Nächster Artikel
Gericht: Sieben Monate Ehe zu wenig für Rente

Thorsten Herrmann, Bürgermeister von Bensheim.

Quelle: Magistrat der Stadt Bensheim/dpa

Bensheim. Anfangs war Bensheim von 4,9 Millionen Euro Kosten ausgegangen - eine Abweichung von 1,6 Prozent. Bürgermeister Thorsten Herrmann (CDU) sprach am Dienstag aber von einer "Punktlandung", auf die man zusteuere. Darüber hinaus habe die Stadt für Investitionsprojekte Zuschüsse von 14,2 Millionen Euro erhalten. "Das Landesfest hat Bensheim ein Mehr an Infrastruktur, Wir-Gefühl und Lebensqualität gebracht", resümierte Herrmann.

Der 54. Hessentag hatte vom 6. bis zum 15. Juni fast 1,33 Millionen Besucher zu rund 1000 Veranstaltungen angelockt und war damit einer der bestbesuchten. Im kommenden Jahr geht das Landesfest im nordhessischen Hofgeismar über die Bühne. Für 2016 und 2017 haben sich Herborn und Rüsselsheim angemeldet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr