Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Hessens Minister Al-Wazir sieht großen Sanierungsstau bei Brücken

Verkehr Hessens Minister Al-Wazir sieht großen Sanierungsstau bei Brücken

Der Schaden an der Schiersteiner Autobahnbrücke ist für Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) Ausdruck des großen Sanierungsstaus im deutschen Straßennetz.

Voriger Artikel
ADAC sieht großen Sanierungsbedarf für Brücken
Nächster Artikel
31-Jähriger bedroht Bahnreisenden mit Messer

Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne).

Quelle: A. Dedert/Archiv

Wiesbaden. In den vergangenen Jahren sei zu wenig in die Infrastruktur investiert worden und dann auch noch meistens in den Neubau, sagte Al-Wazir am Mittwoch in Wiesbaden. Die meisten Brücken in Deutschland seien jahrzehntealt, sie seien weder für die gestiegene Zahl der Autos noch für deren gestiegenes Gewicht ausgelegt.

Zwar würden in Hessen in diesem Jahr 700 Millionen Bundesgeld für die Autobahnen ausgegeben, dazu zählen auch viele Brückensanierungen, sagte Al-Wazir. Die teuren Planungskosten für Brücken müsse aber das Land tragen. Das seien etwa 40 Millionen Euro allein für 2015.

Um ein Nadelöhr wie die Schiersteiner Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden zu entlasten, sei eine weitere Rheinbrücke zwischen Rüdesheim und Bingen nötig, sagte der hessische FDP-Fraktionsvorsitzende und Ex-Verkehrsminister Florian Rentsch.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr