Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Hessenpark nach dem Shitstorm: Blick in die neue Saison

Museen Hessenpark nach dem Shitstorm: Blick in die neue Saison

Rund drei Wochen nach dem Shitstorm wegen freien Eintritts für Flüchtlinge blickt die Leitung des Freilichtmuseums Hessenpark in Neu-Anspach (Hochtaunuskreis) frohen Mutes in die neue Saison.

Voriger Artikel
Frühe Druckgrafiken von Sigmar Polke im Städel
Nächster Artikel
Betrüger mit gefälschten Konten erbeutet 58 000 Euro

Der Hessenpark erholt sich vom Shitstorm wegen freien Eintritts für Flüchtlinge.

Quelle: Christoph Schmidt/Archiv

Neu-Anspach. Das Thema dieses Jahres laute "Handwerk". Hierzu werde im April eine große Sonderausstellung eröffnet, sagte der Geschäftsführer Jens Scheller am Dienstag. Weitere Ausstellungen beschäftigen sich mit dem Leben von Juden auf dem Land, mit historischen Landmaschinen und mit der Haltung von Schweinen. Der Hessenpark war für seine Entscheidung, Flüchtlingen freien Eintritt zu gewähren, massiv vor allem über das Internet angefeindet worden. Die Zahl der positiven Reaktionen sei jedoch drei Mal so hoch gewesen, berichtete Scheller. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr