Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Hessen investiert mehrere Millionen in Welterbe Limes

Archäologie Hessen investiert mehrere Millionen in Welterbe Limes

Rund 9,3 Millionen Euro hat das Land Hessen in den vergangenen zehn Jahren in Erhalt und Entwicklung des Weltkulturerbes Limes gesteckt. Der Großteil davon sei in den Ausbau des Römerkastells Saalburg (Taunus) zum archäologischen Park geflossen, berichtete das Kunstministerium vor dem zehnten Jahrestag der Aufnahme in die Unesco-Welterbeliste.

Voriger Artikel
75-Jährige bei Brand in Hochhaus verletzt
Nächster Artikel
Bewaffneter 85-Jähriger: Polizeieinsatz in Seniorenheim

Hessen investiert Millionen in Weltkulturerbe Limes.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Wiesbaden. Die Organisation Unesco hatte dem römischen Grenzwall am 15. Juli 2005 den begehrten Welterbe-Titel verliehen. "Der Limes ist Teil unseres kulturellen Schatzes, den es zu bewahren gilt", betonte Ministeriumssprecher Mark Kohlbecher.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr