Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Heinz-Schenk-Stiftung sucht Nachwuchstalente

Unterhaltung Heinz-Schenk-Stiftung sucht Nachwuchstalente

Mit einer Stiftung will der Nachlassverwalter des früheren Entertainers Heinz Schenk Talenten den Weg in die Unterhaltungsbranche ebnen. Der Showmaster, der mit seiner volkstümlichen Unterhaltungssendung "Zum Blauen Bock" einst Millionen Zuschauer vor die Fernsehgeräte lockte, hatte dieses Ziel seinem letzten Willen verfügt.

Voriger Artikel
Grünes Licht für Fuldaer Bewerbung zum Hessentag 2021
Nächster Artikel
Illegale Entsorgung: Zwei Straftaten werden aufgeklärt

Heinz Schenk.

Quelle: Uwe Anspach/Archiv

Wiesbaden. Sitz der Stiftung mit einem Kapital von 900 000 Euro ist Wiesbaden.

Die Nachwuchskünstler können sich in mehreren Kategorien bewerben, unter anderem Comedy, Gesang, Artistik und Schauspiel, erklärt Horst Klemmer, der den hessisch babbelnden Schenk mehr als 40 Jahre als Manager begleitet hatte. Bewerbungen sind bis Ende des Jahres möglich. Dann sollen die Talente in regionalen Veranstaltungen vor einer Jury gegeneinander antreten, um den Sieger zu ermitteln.

Heinz Schenk war im Jahr 2014 im Alter von 89 Jahren in seinem Haus in Wiesbaden gestorben. Die Ehe mit seiner Frau Gerti war kinderlos geblieben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr