Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Heimischer Spargel zu Ostern da: Preis dürfte erst später purzeln

Agrar Heimischer Spargel zu Ostern da: Preis dürfte erst später purzeln

Spargel-Freunde können sich freuen: Das Edelgemüse ist aufgrund des besseren Wetters früher gestartet, und Ostern dieses Jahr dazu noch drei Wochen später. "Da wird genügend heimischer Spargel da sein", sagte der Vorsitzende des Arbeitskreises Spargel Südhessen, Rolf Meinhardt.

Voriger Artikel
Stromausfall legt Teile der Frankfurter U-Bahn lahm
Nächster Artikel
Drogenhändler-Ring gesprengt: Marihuana für 330 000 Euro gefunden

Spargel durchsticht auf einem Spargelfeld in Wixhausen die Erde.

Quelle: B. Roessler

Darmstadt. Einen Überfluss dürfte es aber nicht geben, kalte Nächte hätten den Spargel doch noch gebremst. "Das Wetter könnte etwas besser sein", meinte Meinhardt. Die Ernte sei zwar angelaufen, die Hochsaison komme aber noch.

Die Preise dürften deshalb noch relativ hoch sein. Für ein Kilo bester Qualität müsse schon mit bis zu zehn Euro gerechnet werden. Anders dann erst nach dem langen Wochenende. "Nach Ostern dürften die Preise mit Sicherheit purzeln."

In Hessen wird Spargel auf etwa 2235 Hektar angebaut, vor allem in den Landkreisen Darmstadt-Dieburg, Bergstraße und Groß-Gerau. Die Gegend eignet sich besonders gut wegen ihres Klimas und sandiger Böden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr