Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Hauptbahnhof soll bis 2022 umgebaut sein

Kommunen Hauptbahnhof soll bis 2022 umgebaut sein

Der geplante umfassende Umbau des Frankfurter Hauptbahnhofs soll bis 2022 abgeschlossen sein. Verschiedene Vorarbeiten liefen bereits, offiziell werde der Umbau aber voraussichtlich erst 2018 beginnen, sagte Bahn-Sprecher Thomas Bischoff am Donnerstag in Frankfurt.

Voriger Artikel
Senioren aufgelauert: Haftstrafen für Trickbetrüger
Nächster Artikel
Frankfurter Künstlerin gestaltet Pavillon auf Biennale

Der Hauptbahnhof in Frankfurt am Main soll bis 2022 umgebaut sein.

Quelle: Andreas Arnold/Archiv

Frankfurt/Main. Mit der umfassenden Erneuerung der zwölf Bahnsteige mit ihren 24 Gleisen sei bereits Ende vergangenen Jahres begonnen worden. Dabei würden der Boden, der Unterbau und die Leitsysteme neu gemacht. Diese Arbeiten sollen 2018 abgeschlossen sein, schneller gehe es bei rund 450 000 Reisenden pro Tag nicht. Wenn die Genehmigungen des Eisenbahnbundesamts zum Brandschutz bis dahin vorlägen, werde 2018 der offizielle Startschuss für den Umbau gegeben.

Die unterirdische Passage zwischen U- und S-Bahn mit ihren dunklen, verdreckten und von Drogen-Dealern bevölkerten Zugängen soll verschwinden und der unwirtliche Vorplatz an der bekannten Kaiserstraße neu gemacht werden. Eine Lichtkuppel im 1888 eröffneten Bahnhof soll Tageslicht nach unten lenken. Statt vieler kleiner Zugänge sind wenige breite geplant. Die Kosten wurden zuletzt mit rund 135 Millionen Euro veranschlagt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr