Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Handwerker aus NRW lassen Teile der Frankfurter Altstadt auferstehen

Kommunen Handwerker aus NRW lassen Teile der Frankfurter Altstadt auferstehen

Altbauspezialisten aus Lippe lassen in ihrer Werkstatt Teile der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Frankfurter Altstadt wieder auferstehen. In der Zimmererwerkstatt des Handwerksbetriebs Kramp & Kramp in der Ortschaft Lemgo-Lieme entsteht das aufwendig verzierte Fachwerk für das einstige Renaissance-Prachthaus "Goldene Waage".

Voriger Artikel
Städtischer Mitarbeiter unterschlug 6000 Liter Bier: Geldstrafe
Nächster Artikel
Schüler und Lehrer bei Chemie-Experiment verletzt

Im Sommer soll das erste Gebäude fertiggestellt sein.

Quelle: DomRömer GmbH/Archiv

Lemgo/Frankfurt. Die Rekonstruktionsarbeiten sind Teil des zur Zeit laufenden Wiederaufbaus der Frankfurter Altstadt. Mehr als 70 Jahre nach ihrer Zerstörung durch Brandbomben sollen in der Mainmetropole 15 historische Gebäude anhand alter Pläne originalgetreu rekonstruiert werden. 20 weitere werden nach modernen Entwürfen, aber dem Charakter der Altstadt entsprechend neu gebaut.

Die "Goldene Waage" ist eines der wichtigsten Häuser auf dem 7000 Quadratmeter umfassenden Areal. Allein die Arbeiten am Fachwerk aus zum Teil 500 Jahre altem Eichenholz nähmen rund 7500 Arbeitsstunden in Anspruch, sagte Geschäftsführer und Restaurator Guido Kramp am Dienstag. Im Sommer soll das viergeschossige Fachwerk als Bausatz nach Frankfurt geliefert und aufgebaut werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr