Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Hanau präsentiert ersten Kulturentwicklungsplan seit 1992

Kommunen Hanau präsentiert ersten Kulturentwicklungsplan seit 1992

Erstmals seit 1992 hat die Stadt Hanau wieder einen umfangreichen Kulturentwicklungsplan vorgestellt. Die Kommune wolle ihre herausgehobene Position als Kulturstandort im Osten der Rhein-Main-Region stärken, sagte eine Stadtsprecherin am Dienstag.

Hanau. In dem Entwicklungsplan seien 175 Ideen und Ziele aufgelistet zu den Potenzialen und Perspektiven von Kunst und Kultur in Hanau. Ein weiteres Papier präsentiert die Neupositionierung vor allem des Historischen Museums Hanau Schloss Philippsruhe samt Marketing der Hanauer Museumslandschaft.

Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD), Fachbereichsleiter Martin Hoppe und Museumsdirektorin Katharina Bechler stellten die Unterlagen kürzlich im Magistrat vor. Alle Bürger seien nun aufgerufen, die Pläne mit Hinweisen, Ideen und Ratschlägen konstruktiv-kritisch zu ergänzen. Die Papiere sollen ständig weiterentwickelt werden.

Eines der Ziele ist, die Brüder Grimm Festspiele mit verbessertem Marketing zu stärken und bekannter zu machen. Die 31. Saison beginnt am 15. Mai im Amphitheater und läuft bis zum 26. Juli. Die Brüder Grimm, Jacob und Wilhelm, wurden in Hanau geboren und wurden bekannt für ihre Kinder- und Hausmärchen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama