Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Haftstrafen für Betrüger: Ältestes Opfer ist 99 Jahre alt

Prozesse Haftstrafen für Betrüger: Ältestes Opfer ist 99 Jahre alt

Weil sie mehrere Rentnerinnen um insgesamt rund 17 000 Euro betrogen haben, sind zwei 31 und 33 Jahre alte Männer in Frankfurt zu Haftstrafen von zwei Jahren und neun Monaten sowie zwei Jahren und drei Monaten verurteilt worden.

Frankfurt/Main. Ein dritter Angeklagter (25) erhielt am Montag eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten.

Die drei Komplizen aus einer Betrügerbande hatten fünf Frauen mit altmodisch klingenden Vornamen angerufen und sie unter einem Vorwand dazu gebracht, ihnen die Geheimzahlen ihrer Scheckkarten zu verraten: Die Scheckkarten seien wegen eines Hackers bei der Bank eingezogen worden und müssten ersetzt werden. Danach hatte sich ein Mann als Bank-Mitarbeiter ausgegeben, die Frauen besucht und die Karten mitgenommen. Die Verurteilten hoben rund 17 000 Euro von den Konten der Frauen ab. Das älteste Opfer ist 99 Jahre alt.

Bereits Ende August waren vier Mitglieder der Bande zu Haftstrafen von bis zu vier Jahren verurteilt worden. Insgesamt haben die sieben Männer mehr als 100 000 Euro ergaunert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama