Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° Schneefall

Navigation:
Haft für Seriendiebstähle in Fitness-Studios

Prozesse Haft für Seriendiebstähle in Fitness-Studios

Wegen einer Serie von 32 Einbrüchen in Fitness-Studios ist ein 37 Jahre alter Mann am Mittwoch vom Amtsgericht Frankfurt zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden.

Voriger Artikel
Bahn: Noch keine Entscheidung über Regress nach Unfall in Kassel
Nächster Artikel
Mini-Marihuana-Plantage in Wohnung: Polizei stellt 26 Pflanzen sicher

Der Angeklagte legte ein Geständnis ab.

Quelle: Frank May/Archiv

Frankfurt/Main. Der Angeklagte hatte im Sommer vergangenen Jahres unter falschen Namen Verträge mit den Studios abgeschlossen, um in die Umkleideräume zu gelangen. Die dazu nötigen Ausweise hatte er bei den vorausgegangenen Diebstählen erbeutet. Aus den Spinden stahl der Mann vor allem Scheckkarten, die kurze Zeit später beim Kauf von hochwertiger Computertechnik eingesetzt wurden. Der Gesamtschaden belief sich auf knapp 35 000 Euro.

 

 

Vor Gericht legte der 37-Jährige ein Geständnis ab. Wegen einer noch größeren Diebstahlsserie gleicher Art war er bereits zu drei Jahren Haft verurteilt worden, die er nun auch noch zu verbüßen hat. Die Computertechnik hatte er im Frankfurter Bahnhofsviertel an einen Händler verkauft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama