Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Güterzug auf Irrfahrt im Frankfurter Hauptbahnhof

Verkehr Güterzug auf Irrfahrt im Frankfurter Hauptbahnhof

Ein fehlgeleiteter Güterzug ist versehentlich im Frankfurter Hauptbahnhof gelandet. Über zwei Stunden lang blockierte er am frühen Donnerstagabend ein Gleis in dem Kopfbahnhof, wie die Deutsche Bahn am Freitag berichtete.

Voriger Artikel
Moderator Dieter Kürten würde sich das "sportstudio" noch zutrauen
Nächster Artikel
Spargel-Saison in Hessen eröffnet - Bauern: lieber kältere Winter

Fehlleitungen passieren laut Bahn äußerst selten.

Quelle: Timon Gremmels

Frankfurt/Main. Das Unternehmen bestätigte damit Medienberichte. Den Fehler habe ein Fahrdienstleiter gemacht. "Er hatte eine falsche Zugkennung eingegeben, und dementsprechend wurden die Weichen falsch gestellt", sagte eine Sprecherin. Eigentlich sollte der Zug eines privaten Unternehmens von Mannheim über Frankfurt Süd fahren. Stattdessen fuhr er gegen 16.50 Uhr auf Gleis 4 des Hauptbahnhofs ein.

"So etwas passiert ausgesprochen selten", sagte die Sprecherin. Deshalb sei das auch so eine Attraktion gewesen. Viele Reisende machten Fotos von den Hinweistafeln, auf denen "Bitte nicht einsteigen" zu lesen war, und luden diese auf Twitter hoch. Darunter war auch der hessische SPD-Landtagsabgeordnete Timon Gremmels. "Die Bahn hat ja echt Humor. Wäre nie auf die Idee gekommen, hier einzusteigen", witzelte er in dem Kurznachrichtendienst. Wegen der Fehlleitung hatten nach Bahn-Angaben 15 Reisezüge jeweils rund zehn Minuten Verspätung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr