Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Gülle vermutlich Ursache für plötzliches Fischsterben in Südhessen

Kriminalität Gülle vermutlich Ursache für plötzliches Fischsterben in Südhessen

Ein plötzliches Fischsterben vor etwa drei Wochen im Bereich zwischen Groß-Umstadt und Babenhausen ist allem Anschein nach auf direkt eingeleitete Gülle zurückzuführen.

Groß-Umstadt/Babenhausen. Dies habe in den Gewässern in Südhessen auf mehreren Kilometern Hunderten von Fischen den Sauestoff entzogen und zum plötzlichen Tod der Tiere geführt, teilten Polizei, Staatsanwaltschaft Darmstadt und der Landkreis Darmstadt-Dieburg am Donnerstag mit. Labors hatten Proben von verunreinigtem Wasser und von toten Fischen untersucht. Wegen des Verdachts der besonders schweren Gewässerverunreinigung sei Anzeige erstattet worden, der Verursacher aber noch unbekannt. Es sei vermutlich eine größere Menge Gülle eingeleitet worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama