Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Grüttner: Fuldaer Hygiene-Skandal wird aufgearbeitet

Wiesbaden Grüttner: Fuldaer Hygiene-Skandal wird aufgearbeitet

Der Sozialminister von Hessen, Stefan Grüttner (CDU), hat eine umfassende Aufklärung des jüngsten Hygiene-Skandals am Klinikum Fulda eingeleitet.

Voriger Artikel
Mehr Ärzte in Hessen - Nachwuchs ist weiblich
Nächster Artikel
Forscher analysieren angebliche Wolf-Haarprobe

Grüttner fordert eine Aufarbeitung des Hygiene-Skandals am Klinikum Fulda (Archiv).

Wiesbaden. Der hessische Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) hat eine umfassende Aufarbeitung des jüngsten Hygiene-Skandals am Klinikum Fulda angekündigt. Eigentlich seien alle Voraussetzungen erfüllt gewesen, die ein solches Vorkommnis ausschließen sollten, sagte Grüttner am Montag in Wiesbaden.

Man werde auch der Frage nachgehen, inwieweit das Klinikum Empfehlungen seines Hygieneexperten gefolgt sei. „Dann müssen auch die entsprechenden Konsequenzen gezogen werden”, sagte er. Auch eine Hygieneverordnung hätte diese Mängel nicht verhindern können.

Nach den bisherigen Aussagen des Klinikums solle es durch verschmutzte Operationsinstrumente nur ein „minimalstes Risiko” für Patienten gegeben haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr