Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Großbrand in Farbenfabrik gelöscht: Millionenschaden

Brände Großbrand in Farbenfabrik gelöscht: Millionenschaden

Ein Brand in einer Farbenfabrik in Neu-Isenburg (Kreis Offenbach) hat in der Nacht zum Mittwoch ein Großaufgebot der Feuerwehr auf den Beinen gehalten. Es entstand nach Polizeiangaben ein Schaden von rund fünf Millionen Euro.

Voriger Artikel
Unterbringung in psychiatrischem Krankenhaus nach Mord gefordert
Nächster Artikel
Odenwälder protestiert gegen Männerkritik in Song von Udo Jürgens

Der Brand verursachte einen Millionenschaden.

Quelle: F. von Erichsen

Neu-Isenburg. Die Löscharbeiten zogen sich bis zum Vormittag hin.

Von einem Anrufer am späten Dienstagabend alarmiert, entdeckte die Feuerwehr den Brandherd in einer 700 Quadratmeter großen Lagerhalle, in der Farben und Lacke gelagert wurden. Das Feuer breitete sich schnell auch auf das Gebäude einer benachbarten Dachdeckerfirma aus. 21 Anwohner mussten den Angaben zufolge ihre Häuser kurzzeitig verlassen, sie wurden in einem Bus der Feuerwehr versorgt. Verletzt wurde niemand, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte.

Giftige Gefahrstoff-Dämpfe traten den Angaben zufolge nicht aus. Der Gefahrstoff-Messzug des Kreises Offenbach habe keine bedenklichen Werte festgestellt.

Mehr als 200 Feuerwehrmänner und zwei Dutzend Polizisten waren damit beschäftigt, den Brand zu löschen und das Gebiet abzusperren. Die beiden Gebäude wurden vollkommen zerstört. Ein Übergreifen des Brandes auf weitere Gebäude wurde verhindert. Die Löscharbeiten waren schwierig. Die Halle der Fabrik ist teilweise eingestürzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr