Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Grimmwelt wird Freitag mit Besucherfest eröffnet

Museen Grimmwelt wird Freitag mit Besucherfest eröffnet

Mit einem Festakt und einem Besucherfest wird am Freitag das neue Museum zu den Brüdern Grimm in Kassel eröffnet. Die Grimmwelt - ein Neubau für rund 20 Millionen Euro - zeigt nach zweijähriger Bauzeit das vielschichtige Werk der akribischen Wissenschaftler und Sammler fantastischer Märchen, wie die Stadt Kassel am Donnerstag mitteilte.

Voriger Artikel
Bande soll viele Automaten aufgebrochen haben
Nächster Artikel
Chlorgas tritt in Schwimmbad aus: Keine Verletzten

Der Schriftzug "Grimmwelt Kassel" ist im Eingangsbereich zu sehen.

Quelle: Swen Pförtner/Archiv

Kassel. "An diesem Ort vereinen sich Kunst, Kultur und Natur in zauberhafter Weise und stärken die kulturelle Strahlkraft unserer Stadt", sagte die städtische Kulturamtsleiterin Dorothée Rhiemeier.

Auf den 1600 Quadratmetern Ausstellungsfläche sind originale Bücher wie eine Handausgabe der "Kinder- und Hausmärchen" zu sehen, die zum Unesco-Weltdokumentenerbe gehört. Neben der Dauerausstellung sind zwei bis drei Sonderausstellungen pro Jahr geplant. In der ersten geht es um das Thema Haare, das in vielen Märchen eine Rolle spielt, wie zum Beispiel bei Rapunzel. Die Besucher "können sich in zauberhafte Märchenwelten begeben, in die Welt der Sprache eintauchen und anhand wertvoller Objekte, interaktiver Angebote und vielfältiger Kunstwerke die gesamte Bandbreite des Grimmschen Schaffens erleben", betonte die Geschäftsführerin der Grimmwelt, Susanne Völker.

Erwartet werden rund 80 000 Besucher pro Jahr. Die Grimmwelt soll - so die Hoffnung der Stadt Kassel - wie die Weltkunstausstellung Documenta zu einer Marke werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr