Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Grimm-Festspiele Hanau starten mit "Der gestiefelte Kater"

Theater Grimm-Festspiele Hanau starten mit "Der gestiefelte Kater"

Mit dem Musical "Der gestiefelte Kater" werden die 31. Brüder Grimm Festspiele in Hanau am Freitag (19.30 Uhr) eröffnet. Auf dem Spielplan stehen auch die allesamt erstmalig gezeigten Märchen-Inszenierungen "Rumpelstilzchen" (Premiere 23. Mai) sowie "Hänsel und Gretel" (Premiere 5. Juni).

Voriger Artikel
Motorradfahrer kollidiert mit Auto und verletzt sich schwer
Nächster Artikel
Rund 200 Museen machen in Hessen beim Museumstag mit

Das Denkmal der Brüder Grimm in Kassel. Foto: Uwe Zucchi/Archiv

Hanau. Das Schauspiel "Kabale und Liebe" nach Friedrich Schiller (Premiere 13. Juni) ist als einziges Stück keine Uraufführung.

Die Saison im Amphitheater Hanau läuft bis zum 26. Juli. Die Stücke werden insgesamt rund 90 Mal zu sehen sein. "Wir haben großen Zuspruch für das Programm und Konzept bekommen", sagte Festspiel-Intendant Frank-Lorenz Engel. Der Vorverkauf sei gut gelaufen. Für den gestiefelten Kater schrieb Engel das Buch, das Cusch Jung als Regisseur umsetzt. Für "Kabale und Liebe" führt der seit 2014 als Leiter tätige Intendant selbst Regie. Hans B. Goetzfried spielt das Rumpelstilzchen und die Hexe in "Hänsel und Gretel".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr