Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Gorilla-Mann «Viatu» tötet eigenes Baby

Zoo Gorilla-Mann «Viatu» tötet eigenes Baby

Tragischer Vorfall im Frankfurter Zoo: Gorilla-Mann «Viatu» hat sein eigenes Baby direkt nach der Geburt getötet.

Frankfurt/Main. Wie der Zoo am Freitag berichtete, hatte die Gorilladame «Ruby» am Mittwoch ihr erstes Kind zur Welt gebracht. Das Baby sei mit einer Bissverletzung aufgefunden worden, sagte eine Sprecherin des Zoos. «Viatu» war erst im Oktober 2008 aus der Schweiz in den Frankfurter Zoo gekommen. Dort hatte er den kurz zuvor gestorbenen legendären «Matze» ersetzt. Zoodirektor Manfrd Niekisch sagte, «Viatu» habe offensichtlich seinen Platz unter den vier Weibchen noch nicht gefunden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama