Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Goethe-Medien-Preis: Erster Platz für "FAZ"

Medien Goethe-Medien-Preis: Erster Platz für "FAZ"

Für ihre Texte über Abendschulen, Qualitätssicherung in der Wissenschaft und Umgang mit Drittmitteln erhalten drei Reporter den Goethe-Medien-Preis. Die Auszeichnung für wissenschafts- und hochschulpolitischen Journalismus wird seit 2008 alle zwei Jahre von der Fazit-Stiftung und der Goethe-Universität Frankfurt vergeben.

Frankfurt/Main. Der Hauptpreis ist mit 4000 Euro dotiert. Er wurde Gerald Wagner von der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" zuerkannt für seinen Beitrag "An der Abendschule sagt keiner Fack Ju Göthe - Aufstieg durch Bildung?". Den mit 1800 Euro dotierten zweiten Preis sprach die Jury Florian Felix Weyh vom Deutschlandradio Kultur für sein Feature "Der eine macht, der andere wacht - Peer Review als Qualitätssicherungsverfahren in der Wissenschaft" zu.

Bernd Kramer wurde für seinen Beitrag "Bestellte Wahrheiten" in der "Deutschen Universitätszeitung" für den mit 1200 Euro dotierten dritten Preis ausgewählt. Ein undotierter Anerkennungspreis geht nach Leipzig an das studentische Radio Mephisto 97,6.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama