Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Giftige Chemikalie freigesetzt: Fünf Verletzte

Unfälle Giftige Chemikalie freigesetzt: Fünf Verletzte

Bei einem Betriebsunfall im Industriepark Höchst in Frankfurt ist am Freitag giftiger Chlorwasserstoff ausgetreten. Fünf Arbeiter erlitten Atemwegsreizungen. Die Feuerwehr habe die Chemikalie mit Wasser niedergeschlagen, teilte der Industriepark mit.

Voriger Artikel
Zuchtbulle "Luxi" befreit sich auf A 3 aus Anhänger und flüchtet
Nächster Artikel
Zwei Männer nach Überfall auf Bad Homburger Juwelier gefasst

Für Anwohner bestand keine Gefahr.

Quelle: Nicolas Armer/Archiv

Frankfurt/Main. Über dem Gelände und dem Frankfurter Stadtteil Sindlingen war zeitweise eine große weiße Wolke zu sehen. Für Anwohner und Umwelt habe aufgrund der geringen Schadstoffkonzentration keine Gefahr bestanden. Der Unfall geschah im Betrieb einer italienischen Firma, die im Industriepark unter anderem Vorprodukte für die Pharma- und Agroindustrie herstellt. Chlorwasserstoff ist eine gasförmige Chemikalie, die beim Einatmen zu Verätzungen führen kann. Sie hat einen stechenden Geruch. Die Ursache des Unfalls war zunächst unklar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr