Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Geständnisse bei Prozessauftakt um Einbruchserie in Kitas

Prozesse Geständnisse bei Prozessauftakt um Einbruchserie in Kitas

Gleich serienweise sind zwei Einbrecher in Kindertagesstätten im Hochtaunus-Kreis eingestiegen. Zum Prozessauftakt am Mittwoch in Frankfurt legten die 25 und 26 Jahre alten Männer vor dem Landgericht umfassende Geständnisse ab.

Frankfurt/Main. Sie hätten mit den Einbrüchen ihren Lebensunterhalt bestritten. Die beiden waren demnach innerhalb weniger Wochen im Februar 2013 nachts in die Kitas eingebrochen. Sie hatten es vor allem auf Geld und Computer abgesehen.

Bei den Einbrüchen entstanden Schäden, die den Wert der Beute beträchtlich überstiegen. In einem Fall wurde ein Kaffeeautomat im Wert von rund 10 000 Euro zerstört. Der 26 Jahre alte mutmaßliche Haupttäter hat bereits mehrere Vorstrafen wegen ähnlicher Taten, sein Komplize trat dagegen zum ersten Mal derart in Erscheinung. Die Männer wurden Anfang März 2013 festgenommen. Die Nachbarin eines Kindergartens hatte Geräusche gehört und die Polizei alarmiert. Die Strafkammer hat noch zwei weitere Verhandlungstage terminiert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama