Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen

Navigation:
"Gertrud" heizt in Hessen ein

Offenbach "Gertrud" heizt in Hessen ein

Hoch "Gertrud" hat die Temperaturen in Hessen am Dienstag auf Jahreshöchstmarken getrieben: 32,5 Grad in Frankfurt, 31,2 Grad in Kassel, 30,9 Grad in Gießen meldete der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Nachmittag.

Voriger Artikel
Nationalpark feiert Welterbe - Interesse gestiegen
Nächster Artikel
Schönheitskur für "Germania"

In Hessen werden die Liegen voll sein.

Offenbach. So heiß war es in diesem Jahr noch nie im Land. Ein neuer Rekord sei das aber nicht, sagte DWD-Meteorologe Ansgar Engel. Im Juni 2002 seien in Hessen 37,5 Grad gemessen worden. Schon am Mittwoch beenden heftige Gewitter mit Unwetterpotenzial die Hitzewelle. Wenn die Unwetter abgezogen sind, folgt eine merkliche Abkühlung - 30 Grad sind in den nächsten Tagen kein Thema mehr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr