Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Gericht weist gescheiterten Selbstmörder in Psychiatrie ein

Prozesse Gericht weist gescheiterten Selbstmörder in Psychiatrie ein

Das Landgericht Gießen hat einen Mann in die Psychiatrie eingewiesen, der bei zwei gescheiterten Selbstmordversuchen drei Menschen verletzt hat. Den ursprünglich erhobenen Vorwurf des versuchten Mordes ließen die Richter am Montag nach Angaben einer Sprecherin fallen.

Gießen/Alsfeld. Dem 62-Jährigen habe die Einsicht gefehlt, dass er den zufällig vorbeikommenden Passanten und seine beiden Nachbarn mit seiner Tat habe töten können. "Wir sind überzeugt, dass ihm die Leute egal waren", begründete die Sprecherin das Urteil.

Der damals unter Wahnvorstellungen leidende Mann hatte im Januar in seiner Wohnung in Alsfeld und im Keller des Hauses Benzin verschüttet und angezündet. Das Haus brannte ab, zwei Nachbarn wurden verletzt. Danach steckte der 62-Jährige sein Auto in Brand und raste damit in ein Kaffeegeschäft. Nur in letzter Sekunde konnte sich ein Passant mit einem beherzten Sprung retten, zog sich aber Verletzungen zu.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama