Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gericht vertagt Entscheidung über Nutzung der Rennbahn

Prozesse Gericht vertagt Entscheidung über Nutzung der Rennbahn

Das Landgericht Frankfurt hat die Entscheidung über die künftige Nutzung der Frankfurter Galopprennbahn vertagt. Grund sei ein kurzfristig eingereichter Befangenheitsantrag des Rennklubs, teilte das Gericht am Montag mit.

Voriger Artikel
Unfall wegen einer Warnbake: Zwei Männer schwer verletzt
Nächster Artikel
Studierendenzahl bleibt auf Rekordniveau

Landgericht und Amtsgericht Frankfurt am Main.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Main. Die Entscheidung soll nun am 5. Dezember verkündet werden, zuvor muss eine andere Kammer des Gerichts über den Befangenheitsantrag entscheiden.

In diesem Zivilverfahren geht es um die Kündigung des ursprünglich bis 2024 laufenden Nutzungsvertrages. Der Frankfurter Rennklub besteht darauf, das Gelände bis zum Ablauf des Vertrages nutzen zu können. Zum Jahreswechsel will die Stadt Frankfurt das Gelände jedoch an den Deutschen Fußball-Bund (DFB) übergeben, damit dort ein über 100 Millionen Euro teures Leistungszentrum entstehen kann.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr