Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Generalmusikdirektor Weigle kann länger in Frankfurt wirken

Musik Generalmusikdirektor Weigle kann länger in Frankfurt wirken

Sebastian Weigle kann noch länger das Frankfurter Opern- und Museumsorchester leiten. Der Aufsichtsrat der Städtischen Bühnen Frankfurt sprach sich am Montag einstimmig für eine Vertragsverlängerung bis 2023 aus, wie Bühnensprecher Holger Engelhardt mitteilte.

Voriger Artikel
Keine Wohntürme auf alter Autobahnbrücke über die Lahn
Nächster Artikel
Polizei fahndet nach Autodieben: zwei Männer bereits festgenommen

Weigle leitet das Orchester seit 2009. Foto: David Ebener/Archiv

Frankfurt/Main. Der Generalmusikdirektor leitet das Frankfurter Opern- und Museumsorchester seit der Saison 2008/2009. Weigle selbst sprach von höchster Qualität und einer wunderbaren Arbeitsatmosphäre, "die es mir ermöglicht, auf einem absoluten Spitzenniveau zu arbeiten". Der Orchestervorstand zeigte sich überzeugt, dass "die exponierte Stellung der Oper Frankfurt unter Deutschlands Opernhäusern für ein weiteres Jahrzehnt gewährleistet werden kann".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr