Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Gemälde "Frühlingssturm" zurück in Darmstadt

Kunst Gemälde "Frühlingssturm" zurück in Darmstadt

Das als NS-Raubkunst eingestufte Gemälde "Frühlingssturm" von Ludwig von Hofmann ist zurück in Darmstadt. Ein Mäzen hatte das Gemälde für 375 000 Euro gekauft und so eine Versteigerung in Berlin verhindert.

Voriger Artikel
Bahnstrecke zwischen Bingen und Boppard teils wieder frei
Nächster Artikel
Deutsches Jazzfestival expandiert: künftig fünf Tage

Das Werk «Frühlingssturm» von Ludwig von Hofmann.

Quelle: Britta Pedersen/Archiv

Darmstadt. Als Dauerleihgabe ist es seit Donnerstag im Museum Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe zu sehen, wie die das Museum mitteilte.

Das Bild gehörte zur Sammlung des Verlegers Rudolf Mosse (1843-1920), die von den Nazis zerschlagen worden war. Es hing bereits seit den 1990er Jahren dauerhaft in Darmstadt. Das Museum hatte es dann 2015 den Mosse-Erben zurückgegeben, die es mit anderen Bildern aus der Sammlung zur Auktion anboten. Kurz vor der Versteigerung Ende Juni erwarb der Kunstliebhaber dann das Bild für das Museum.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr