Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Geldschmuggler und Sozialhilfebetrüger ertappt

Kriminalität Geldschmuggler und Sozialhilfebetrüger ertappt

Einen Geldschmuggler und Sozialhilfebetrüger hat der Zoll am Frankfurter Flughafen überführt. Der 50 Jahre alte Mann aus Düsseldorf sei bereits am 28. Juni bei einer Gepäckkontrolle Reisender aus Ägypten mit mehr als 33 000 Euro ertappt worden, berichtete das Hauptzollamt erst am Freitag.

Voriger Artikel
Neue Frankfurter Altstadt soll 2018 groß gefeiert werden
Nächster Artikel
Güterzug erfasst Auto auf unbeschranktem Bahnübergang

Ein Hinweisschild 'Zoll' auf dem Flughafen Leipzig-Halle.

Quelle: Sebastian Willnow/Archiv

Frankfurt/Main. Der Mann habe angegeben, nur 3000 Euro bei sich zu haben; die Beamten fanden in seiner Umhängetasche aber Euro und Dollar im Wert von mehr als 33 000 Euro. Ab 10 000 Euro muss Geld bei der Ein- oder Ausreise in die Europäische Union angemeldet werden.

Der 50-Jährige habe gesagt, das Geld stamme aus einem Kredit, den ihm ein Geschäftspartner in Ägypten gewährt habe. Es sei zur Finanzierung seines neu eröffneten Gastronomiebetriebes bestimmt. Ermittlungen des Zolls und des Jobcenters in Düsseldorf zu den Unterlagen aus der Umhängetasche des Mannes ergaben auch noch, dass er zu Unrecht Hartz IV bezog.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr