Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Gefährliche Attacke in Flüchtlingsheim: Mann bestreitet Vorwurf

Prozesse Gefährliche Attacke in Flüchtlingsheim: Mann bestreitet Vorwurf

Ein Asylbewerber hat vor dem Landgericht Kassel bestritten, mit einem Messer einen anderen Flüchtling beinahe erstochen zu haben. "Von einem Messer kann keine Rede sein", ließ er am Montag zum Prozessauftakt über seinen Verteidiger erklären.

Kassel. Die Staatsanwaltschaft Kassel wirft dem 45-Jährigen versuchten Totschlag vor. Der Mann soll im Mai 2014 in einer Asylbewerberunterkunft in Vöhl-Dorfitter am Edersee einem anderen Flüchtling nach einem Streit zunächst mit einer Bierflasche auf den Kopf geschlagen haben. Anschließend soll er ein Messer geholt und zweimal zugestochen haben. Das 23 Jahre alte Opfer erlitt lebensbedrohliche Verletzungen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama