Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Gedenkstätte Point Alpha eröffnet neue Dauerausstellung

Geschichte Gedenkstätte Point Alpha eröffnet neue Dauerausstellung

Die Gedenkstätte Point Alpha an der ehemaligen innerdeutschen Grenze öffnet am 26. März (14.00 Uhr) ihre neugestaltete Dauerausstellung. Seit Herbst vergangenen Jahres wurde die Schau im Haus auf der Grenze in Geisa für rund 600 000 Euro modernisiert.

Voriger Artikel
Mann soll 95-jährigen Vater getötet haben: Prozessauftakt
Nächster Artikel
Opel-Testcenter in Rodgau wird erweitert: Zustimmung erwartet

Die Gedenkstätte erinnert an die frühere Grenze.

Quelle: F.-P. Tschauner/Archiv

Rasdorf/Geisa. Die Ausstellung befasst sich mit der Zeit der deutschen Teilung und der Staatsgrenze der DDR im Kalten Krieg. Zur Eröffnung hat sich Kulturstaatsministerin Monika Grütters angesagt. Zudem kommen der Chef der hessischen Staatskanzlei, Axel Wintermeyer, und Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (alle CDU).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr