Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Geburtenüberschuss 2013 nur in drei hessischen Städten

Bevölkerung Geburtenüberschuss 2013 nur in drei hessischen Städten

Hessen vergreist: Nur in Frankfurt, Offenbach und Darmstadt werden mehr Kinder geboren als Menschen sterben. Alle übrigen Städte wiesen im Jahr 2013 mehr Sterbefälle als Geburten auf, wie das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte.

Voriger Artikel
Verbraucherschutz will "Pranger" bei Hygiene-Mängeln
Nächster Artikel
Mieter muss Verdunklung von Wohnung nicht hinnehmen

Die Demografie macht sich bemerkbar.

Quelle: Waltraud Grubitzsch/Archiv

Wiesbaden. Hessenweit ersetzt die Zahl der Geborenen die Zahl der Gestorbenen nur noch zu 82 Prozent. Den rund 52 200 Kindern, die 2013 geboren wurden, standen etwa 63 900 Sterbefälle gegenüber.

Am höchsten ist das Plus in Frankfurt (137 Prozent) und dem benachbarten Offenbach (128 Prozent), gefolgt von Darmstadt (101 Prozent). Im Werra-Meißner-Kreis und dem Vogelsbergkreis ersetzten die Geburten nur noch zu 45 und 50 Prozent die Todesfälle. Im deutschlandweiten Vergleich liegt Hessen nach Berlin, Hamburg, Baden-Württemberg und Bayern auf Rang fünf.

Zahlen für 2014 liegen nach Angaben des BiB erst im Herbst vor.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr