Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Gebäudereiniger erhält Bewährungsstrafe wegen Schwarzarbeit

Prozesse Gebäudereiniger erhält Bewährungsstrafe wegen Schwarzarbeit

Wegen Schwarzarbeit im Bereich der Gebäudereinigung ist ein Unternehmer in Frankfurt zu einem Jahr und zehn Monaten Bewährung verurteilt worden. Auf den Namen des 42-Jährigen waren dem Landgericht Frankfurt zufolge zwischen 2009 und 2012 insgesamt 55 unangemeldete Arbeitnehmer beschäftigt, die auch keine Arbeitserlaubnis besaßen.

Voriger Artikel
Diebe stehlen Kabel an Bahnstrecke bei Bebra
Nächster Artikel
Mann leert Feuerlöscher in Regionalzug: Waggon geräumt

Am Platz des Zeugentisches steht ein Mikrofon.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Main. Die Firma engagierte sich vor allem bei der Reinigung von Großküchen in Hotels. Bei einer Routineüberprüfung fielen die Unregelmäßigkeiten auf.

Vor Gericht legte der mittlerweile arbeitslose Mann ein Geständnis ab. Er habe früher als Schein-Selbstständiger für einen niedrigen Stundenlohn ohne Sozialversicherung gearbeitet und diese Praxis weiterbetrieben. Die Wirtschaftsstrafkammer hielt ihm am Montag geschäftliche Einfältigkeit ebenso zugute wie die Tatsache, dass der Mann nicht vorbestraft war. Auch die Staatsanwaltschaft hatte auf eine Bewährungsstrafe plädiert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr