Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Gasflasche explodiert: Prozess um siebenfachen Mordversuch

Prozesse Gasflasche explodiert: Prozess um siebenfachen Mordversuch

Wegen siebenfachen versuchten Mordes beginnt Mitte September ein Prozess vor dem Limburger Landgericht gegen einen 42 Jahre alten Mann aus Beselich (Landkreis Limburg-Weilburg).

Voriger Artikel
Ausgebüxtes und verletztes Rind auf der Flucht
Nächster Artikel
Vermessungsflüge sorgen für nächtlichen Lärm rund um Airport

Der Prozess findet vor dem Landgericht Limburg statt.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Limburg. Er soll der Anklage zufolge mit einer Gasflasche eine Explosion in einem zweigeschossigen Wohnhaus verursacht haben, wie das Gericht am Montag mitteilte. Eine Mutter, ihre vier kleinen Kinder und die Großeltern der Familie konnten sich aus dem ersten Stock des Hauses retten. Sie wurden nur leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von rund 200 000 Euro.

Der Angeklagte soll bei der Tat betrunken gewesen sein. Wie genau es zu der Explosion kam, ist noch unklar. In dem Verfahren vom 10. September an müsse geklärt werden, ob der Mann tödliche Verletzungen der Bewohner des Mehrfamilienhauses billigend in Kauf genommen habe, erklärte ein Gerichtssprecher in Limburg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr