Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Gartenhütte angezündet - 75-Jährige erhält Chance zur Bewährung

Prozesse Gartenhütte angezündet - 75-Jährige erhält Chance zur Bewährung

Nach einem Übergriff auf einen Nachbarn und der Brandstiftung einer Gartenhütte hat eine psychisch kranke 75-Jährige vom Landgericht Frankfurt am Montag eine Bewährungschance erhalten.

Frankfurt/Main. Nur wenn die Frau künftig nicht den vorgeschriebenen engen Kontakt zu ihren Ärzten und Pflegern hält und regelmäßig ihre Medikamente einnimmt, muss sie in ein psychiatrisches Krankenhaus, befand das Gericht.

Die Frau hatte zunächst Kontakt zu dem Bewohner des Gartenhäuschens gesucht und ihn dort auch häufiger besucht. Nachdem dem Mann dies zu viel wurde, brannte zwei Tage später seine Hütte. Einem ihr nicht sympathischen Nachbarn hatte die Frau zuvor einen glühenden Zigarettenstummel ins Gesicht gedrückt.

Die Staatsanwaltschaft beantragte die Einweisung der Frau in eine psychiatrische Einrichtung. Ein Sachverständiger hatte dem Gericht jedoch klargemacht, dass für die Frau bei regelmäßiger Einnahme der Arzneien ein Leben außerhalb der Klinik möglich sei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama