Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Fünf Menschen sterben auf Hessens Straßen

Unfälle Fünf Menschen sterben auf Hessens Straßen

Fünf Menschen sind innerhalb weniger Stunden auf Hessens Straßen ums Leben gekommen. Zwei 58 und 62 Jahre alte Männer erlitten am Donnerstagmorgen bei einem Frontalzusammenstoß in der Nähe von Hungen (Kreis Gießen) tödliche Verletzungen.

Gießen/Frankfurt. Die beiden starben noch am Unfallort, wie die Polizei berichtete. Die genaue Ursache sei noch unklar.

Zuvor hatte es in Steffenberg (Kreis Marburg-Biedenkopf) gekracht: Ein 18-Jähriger kam am späten Mittwochabend mit seinem Wagen aus noch unbekannten Gründen von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Auch er starb nach Angaben der Polizei vom Donnerstag an der Unfallstelle.

Bei einem Zusammenstoß zweier Autos in Frankfurt erlitt zudem ein 43-Jähriger tödliche Verletzungen. Ein 20-Jähriger hatte am Mittwochabend in der Gegenrichtung mit seinem Auto eine rote Ampel überfahren und war in den gerade abbiegenden Wagen des 43-Jährigen geprallt, wie die Polizei mitteilte. Der junge Mann wurde leicht verletzt.

Bereits am Mittwochnachmittag hatte ein Motorradfahrer sein Leben bei einem Unfall im südhessischen Viernheim verloren. Nach dem Zusammenstoß mit einem Auto wurde er von einem Lastwagen erfasst und tödlich verletzt. Der 57-Jährige war laut Polizei zunächst auf einen Wagen geprallt, der angehalten hatte. Er schleuderte auf die Gegenfahrbahn, wo der Lastwagenfahrer nicht mehr ausweichen konnte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama