Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Fünf Jahre Haft für Straßenräuber: Tritt ins Gesicht

Prozesse Fünf Jahre Haft für Straßenräuber: Tritt ins Gesicht

Nach einem brutalen Überfall auf eine Passantin ist ein 44 Jahre alter Mann am Montag zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Der Angeklagte hatte die Frau im September vergangenen Jahres in einer Unterführung in Frankfurt zunächst um Geld angegangen, sie kurz danach zu Boden geschlagen und ihr ins Gesicht getreten.

Voriger Artikel
Rap-Nacht-Absage: Suche nach Künstler für Ersatzkonzert
Nächster Artikel
Paketbote wirft Lieferung in Altpapier-Container

Statue Justizia.

Quelle: Peter Steffen/Archiv

Frankfurt/Main. Danach nahm er ihr Mobiltelefon und flüchtete. Laut dem Urteil des Landgerichts machte er sich deshalb eines besonders schweren Raubes schuldig. Lediglich ein vorausgegangener Drogenkonsum wirkte sich strafmildernd aus. Vor Gericht hatte der Mann nur ein Teilgeständnis abgelegt, die Mitnahme des Telefons betritt er.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr