Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Frühe Druckgrafiken von Sigmar Polke im Städel

Ausstellungen Frühe Druckgrafiken von Sigmar Polke im Städel

Parallel zur großen "Maniera"-Ausstellug zeigt das Frankfurter Städel-Museum eine Ausstellung mit 30 frühen Druckgrafiken von Sigmar Polke (1941-2010). Die Arbeiten, die bis 22. Mai in der Ausstellungshalle der Graphischen Sammlung gezeigt werden, sind zwischen 1967 und 1979 entstanden.

Voriger Artikel
"An Filme erinnern": Besucher gestalten Ausstellung mit
Nächster Artikel
Hessenpark nach dem Shitstorm: Blick in die neue Saison

Der deutsche Künstler Sigmar Polke.

Quelle: Alessandro Della Bella/Archiv

Frankfurt/Main. Oft kombiniere Polke verschiedene Drucktechniken und Materialitäten, erklärten die Ausstellungsmacher am Dienstag bei der Vorbesichtigung, beispielsweise einen Siebdruck mit Blindprägungen und Stanzungen. Mit seinen Grafiken transportiere der Vertreter der Stilrichtung Kapitalistischer Realismus "scheinbar zufällige, irritierende Kommentare zu Kunst und Gesellschaft".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr