Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Friedberger Elvis-Platz noch ohne Namensschild

Kommunen Friedberger Elvis-Platz noch ohne Namensschild

Gut einen Monat nach Eröffnung des umgestalteten Elvis-Presley-Platzes in Friedberg fehlt noch etwas - das Namensschild. Es werde erst wieder auf den US-Sänger hingewiesen, wenn man im Frühjahr die Bäume pflanze, sagte Bürgermeister Michael Keller (SPD).

Friedberg. Erinnert werden soll an Elvis mit einem Schild oder auch mit einer Art Litfaßsäule, die Platz für Namenszug und Fotos biete. "Wir denken gerade intensiv darüber nach, aber es gibt noch keine Entscheidung."

Vor einigen Monaten sorgte in der Wetterau-Stadt die Idee für Wirbel, den Platz nach den Bauarbeiten umzutaufen. Dafür gab es aber keine Mehrheit. Der Vorschlag kam nicht nur bei Elvis-Fans schlecht an. Die Rock'n'Roll-Legende (1935-1977) war als Soldat in Friedberg stationiert gewesen und lebte während dieser Zeit im benachbarten Bad Nauheim.

Auch dort fehlt etwas: Eine Elvis-Plakette aus Bronze. Die im Boden eingelassene Plakette gehörte zu einem "Walk of Fame" in der Innenstadt und wurde nach Angaben der Bad Nauheimer Stadtmarketing-Gesellschaft vergangene Woche gestohlen - ausgerechnet zu der Zeit, als der 80. Geburtstag von Elvis gefeiert wurde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama