Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Freizeitparks und Zoos trotz Regens zufrieden

Wetter Freizeitparks und Zoos trotz Regens zufrieden

Das durchwachsene Wetter kann Tier- und Karussell-Begeisterte offenbar nicht abschrecken. Zoos, Tier- und Freizeitparks in Hessen sind trotz vieler verregneter Tage in den vergangenen Wochen mit dem Besucherstrom zufrieden, wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa ergab.

Voriger Artikel
Glückspilz aus Hessen gewinnt 1,3 Millionen Euro
Nächster Artikel
Erster Fuldaer Musicalsommer mit großer Zuschauerresonanz beendet

Die Saisonbilanz ist zufriedenstellend.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Kassel. "Das Wetter hält die Besucher nicht davon ab, den Tierpark zu besuchen. Die Zahlen sind richtig gut", sagte Abteilungsleiter Karl Görnhardt vom Tierpark Sababurg in Nordhessen. Nach einem milden Frühjahr mit vielen Besuchern sei der Sommer zwar nicht optimal, "aber in den Ferien verspüren wir das nicht so", sagte er.

Auch die Sommerrodelbahn auf der Wasserkuppe kann sich nicht über mangelnde Auslastung beklagen: "Die Besucherzahl ist prima. Wenn es trocken und nicht so warm ist, gehen die Leute nicht ins Schwimmbad, sondern kommen zu uns", sagte der Betriebsleiter der Ski- und Rodelarena Wasserkuppe, Martin Kirchner. Nach Schätzungen besuchen Hessens höchsten Berg etwa eine Million Menschen pro Jahr.

"Das Wetter spielt uns in die Hände. Sonst wären die Besucher an den Badeseen", sagt Christine Kurrle von Frankfurter Zoo. Dank der vielen Tierhäuser seien die Besucher nicht auf trockenes Wetter angewiesen. "Die Besucherzahlen sind am oberen Rand dessen, was wir erwarten."

Der Erlebnispark Steinau an der Straße werde trotz des schlechten Wetters der vergangenen Wochen die erwarteten Besucherzahlen erreichen, sagt Parkleiter Theo-Michael Zwermann. "Rund 130 000 Menschen besuchen uns im Jahr. Die werden es wohl auch dieses Jahr." Dass ausgerechnet in den Sommerferien das Wetter so unbeständig sei, sei zwar ärgerlich, aber das Plus im milden Frühling fange das wieder auf.

Allerdings monierte er, dass es vermehrt unzutreffende Unwettervorhersagen gebe, die der Park an der Besucherkasse spüre. "Viele lassen sich davon leiten, das kann man auch verstehen. Aber die Tage sind wie mit angezogener Handbremse."

Auch der Direktor des Opel-Zoos Kronberg, Thomas Kauffels, ist mit dem bisherigen Verlauf der Besucherzahlen zufrieden. "Wir liegen auch über den Zahlen, die wir zugrunde gelegt haben. Wenn es trocken bleibt, ist es okay." Allerdings seien die kommenden Wochen noch wichtig, betonte er.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr