Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Frauenleiche im Feld: Polizei vermutet Verbrechen

Notfälle Frauenleiche im Feld: Polizei vermutet Verbrechen

Nach dem Fund einer Frauenleiche im Norden Frankfurts gehen die Ermittler von einem Tötungsdelikt aus. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt habe die Ermittlungen aufgenommen, hieß es in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Voriger Artikel
Offenbacher Hauptbahnhof vorübergehend gesperrt
Nächster Artikel
Krankenhaus muss nach Einbruch teure Technik ersetzen

Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens.

Quelle: Jens Wolf/Archiv

Frankfurt/Main. Die Leiche war am Mittwoch bei Mäharbeiten in einem Gebüsch im Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden worden. Nach der Obduktion der etwa 40 bis 65 Jahre alten Frau hatte es zunächst keine Hinweise auf die Todesursache gegeben. Die Polizei hofft nun auf Zeugenaussagen, die zur Identifizierung der Toten führen können. Für Hinweise, die zur Aufklärung des Falles führen, setzte die Polizei am Donnerstag eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro aus.

Nach Angaben der Polizei ist die Tote eine kräftige, 1,77 Meter große Frau, die mit einem hellgrauen T-Shirt und einer grauen Jogginghose bekleidet war. Sie habe eine Tätowierung auf dem Rücken und braun-schwarze, nackenlange Haare.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr