Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Frauen studieren ungern naturwissenschaftliche Fächer

Hochschulen Frauen studieren ungern naturwissenschaftliche Fächer

Bei den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern sind Frauen an den hessischen Hochschulen weiter deutlich unterrepräsentiert. Während über die Hälfte aller Studienanfänger im Jahr 2014 weiblich war, habe der Frauenanteil an den sogenannten MINT-Fächern nur bei knapp einem Drittel gelegen, teilte das Statistisches Landesamt am Dienstag in Wiesbaden mit.

Wiesbaden. Die Abkürzung MINT steht für die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Zwischen den einzelnen MINT-Fächern variierte der Frauenanteil nach Angaben der Statistiker jedoch stark: In den Studienbereichen Mathematik, Biologie, Architektur, Pharmazie, Vermessungswesen und Raumplanung habe der Anteil zum Teil deutlich über 50 Prozent gelegen. Für die Fächer Maschinenbau, Elektrotechnik, allgemeines Ingenieurwesen und Verkehrstechnik hätten sich dagegen unter 20 Prozent der Studienanfängerinnen eingeschrieben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama