Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Frau soll Lebensgefährten erstochen haben: Festnahme

Kriminalität Frau soll Lebensgefährten erstochen haben: Festnahme

Die Polizei hat in Gründau (Main-Kinzig-Kreis) eine 55 Jahre alte Frau festgenommen, die ihren Lebensgefährten erstochen haben soll. In einem Schuppen fanden Ermittler die Leiche des 51 Jahre alten Mannes, wie die Staatsanwaltschaft in Hanau am Mittwoch mitteilte.

Voriger Artikel
Elf Bewohner erleiden bei Feuer Rauchvergiftungen
Nächster Artikel
Gericht weist Klagen gegen Tierkrematorium ab

Die Leiche wurde in einem Schuppen gefunden.

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

Gründau/Hanau. Die 55-Jährige hatte sich am Dienstag den Behörden gestellt und die Beamten zu dem Toten geführt.

Nach ersten Ermittlungen geht die Staatsanwaltschaft von einer Beziehungstat aus. Im gemeinsamen Wohnhaus des Paares seien Blutspuren gefunden worden. An der Leiche seien Stichverletzungen. Eine gerichtsmedizinische Untersuchung soll nun die genaue Todesursache klären. Mit den Ergebnissen der Obduktion wird nicht vor Donnerstag gerechnet. Die 55-Jährige sollte noch am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr