Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Frankfurter Zoo mit Besucherplus

Tiere Frankfurter Zoo mit Besucherplus

Der Frankfurter Zoo hat im vergangenen Jahr knapp 870 000 Besucher angezogen, 5,1 Prozent mehr als im Jahr zuvor. An den Rekord vom Jubiläumsjahr 2008 mit 944 500 Besuchern kam der Zoo diesmal nicht heran, damals wurde das 150-jährige Bestehen gefeiert.

Voriger Artikel
Prozess gegen vier Rocker kurz nach Beginn ausgesetzt
Nächster Artikel
Sechseinhalb Jahre Haft für schweren sexuellen Missbrauch

Das Flusspferd Maikel verstarb 2014.

Quelle: Zoo Frankfurt

Frankfurt/Main. Besonderen Andrang habe es im August gegeben, berichtete der Zoo am Donnerstag. Möglicherweise lag das am Wetter: Der August war im vergangenen Jahr als einziger Monat zu kühl ausgefallen, etliche Schwimmbäder schlossen wegen schlechten Wetters.

Von mehreren Publikumslieblingen mussten die Besucher 2014 Abschied nehmen: Tigermännchen Iban und Orang-Utan Charly wurden eingeschläfert, weil sich ihr Gesundheitszustand dramatisch verschlechtert hatte; Flusspferd-Bulle Maikel starb, nachdem er einen Tennisball verschluckt hatte, den ein unbekannter Besucher ihm ins Maul warf. Neu in Frankfurt ist dagegen die junge Löwin Zarina, die mit dem Löwenmann Kashi Nachwuchs zeugen soll.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr