Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Frankfurter Museum zeigt Mode als Kunst

Ausstellungen Frankfurter Museum zeigt Mode als Kunst

Mode im Museum? Das Frankfurter Museum für Moderne Kunst (MMK) zeigt - zwischen Kunstwerken - Kleider, die nicht zum Tragen entworfen wurden. Sie stammen von dem in Dresden geborenen Designer Kostas Murkudis.

Voriger Artikel
Würth-Entführung: Ermittler bekommen nach TV-Sendung neue Hinweise
Nächster Artikel
Broodthaers-Ausstellung zu Documenta-Geburtstag in Kassel

Der Designer Kostas Murkudis zwischen Stücken aus seinen früheren Kollektionen.

Quelle: Arne Dedert

Frankfurt/Main. 2013 hatte er Museen in Frankfurt, Paris und Kyoto Arbeitsmaterialien, Entwürfe und Unikate geschenkt. Das MMK hat daraus nun die Ausstellung "Tuchfühlung" gemacht, die bis Mitte Februar 2016 am Erweiterungs-Standort "MMK2" im Bankenviertel zu sehen ist. Sie will am Beispiel des "Grenzgängers" Kostas Murkudis "die vielfältigen und subtilen Bezüge zwischen Mode und bildender Kunst zeigen", wie MMK-Chefin Susanne Gaensheimer bei der Vorbesichtigung am Donnerstag sagte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr