Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Frankfurt wegen Arbeitsplätzen begehrt, Wohnen schwierig

Kommunen Frankfurt wegen Arbeitsplätzen begehrt, Wohnen schwierig

Frankfurt wächst und wächst: Die meisten Menschen ziehen wegen ihrer Arbeit in die größte Stadt Hessens. Fast jeder Dritte, der 2014 nach Frankfurt gekommen ist, nannte den Wechsel seines Arbeitsplatzes als Grund.

Voriger Artikel
Moderator Holger Weinert hört im Frühjahr bei "hessenschau" auf
Nächster Artikel
Mehr als zwölf Millionen Euro für Internet-Ausbau in Hessen

Die Bankentürme von Frankfurt am Main im Abendlicht.

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv

Frankfurt/Main. Und jeder Vierte wollte näher an seiner Arbeitsstelle wohnen, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Die Attraktivität der fünftgrößten Stadt Deutschlands war der dritthäufigste Grund. Mehr als 67 100 Menschen verlegten 2014 ihren Wohnsitz nach Frankfurt. Neuere Zahlen gibt es noch nicht.

Allerdings haben auch rund 56 200 Frankfurter die Stadt wieder verlassen - Hauptgrund dafür war die Wohnsituation. Fast jedem Dritten war die Wohnung in Frankfurt zu klein, gut jedem Fünften zu teuer. Ebenso viele wollten eine Wohnung oder ein Haus kaufen, aber offenbar nicht in Frankfurt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr