Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Frankfurt und Paris rücken zusammen: Bahn wird schneller

Verkehr Frankfurt und Paris rücken zusammen: Bahn wird schneller

Frankfurt und Paris rücken im Bahnverkehr mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag (11. Dezember) noch ein bisschen dichter zusammen. Künftig bräuchten zwei neue Sprinterverbindungen via Straßburg nur noch drei Stunden und 40 Minuten für die Strecke zwischen der Rhein-Main- und der Seine-Metropole, teilte die Deutsche Bahn am Freitag in Frankfurt mit.

Voriger Artikel
DNA-Untersuchung überführt mutmaßlichen Sexualstraftäter
Nächster Artikel
Tödlicher Verkehrsunfall: 23-Jähriger von Auto erfasst

Blick auf Bahngleise an einer Weiche.

Quelle: Boris Roessler/dpa

Frankfurt/Main. Das seien rund 15 Minuten weniger als bislang. Möglich mache dies die Inbetriebnahme der französischen Neubaustrecke "TGV Est Européen".

Ein ICE verlasse Frankfurt künftig gegen 7.00 Uhr morgens Richtung Paris Gare de l'Est, ein TGV starte am Nachmittag gegen 17.00 Uhr in die Gegenrichtung. Der Geschäftsführer von Alleo, der gemeinsamen Tochtergesellschaft von DB und der französischen Bahn SNCF, Frank Hoffmann, sprach von einem "neuen Kapitel im deutsch-französischen Hochgeschwindigkeitsverkehr".

Auf der Strecke zwischen Frankfurt, Köln und Brüssel fahren mit dem Fahrplanwechsel künftig pro Tag sechs statt bisher vier Zugpaare bei einer Fahrtzeit von insgesamt rund drei Stunden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr