Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Frankfurt: Tempo 30 auf einigen Hauptstraßen wird Pflicht

Verkehr Frankfurt: Tempo 30 auf einigen Hauptstraßen wird Pflicht

Tempo 30 bei Nacht: Das gilt von dieser Woche an auf vier Hauptverkehrsstraßen in Frankfurt. "Am Montagmorgen werden die Schilder aufgestellt, von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr gilt dann Tempo 30", kündigte eine Sprecherin des Verkehrsdezernats an.

Frankfurt/Main. Zwei Wochen lang werden Autos gezählt, ihre Geschwindigkeit und der Lärm gemessen. Es folgen zwei weitere Wochen mit Tempo 30 und Radarkontrollen. Dann werden die Ergebnisse ausgewertet, die Geschwindigkeitsbegrenzung bleibt aber.

Ziel des Verkehrsversuchs ist es herauszufinden, ob die reduzierte Geschwindigkeit den lärmgeplagten Anwohnern hilft. Das Projekt erstreckt sich aber nicht auf die gesamten Hauptverkehrsadern, sondern nur auf Abschnitte der vier Straßen.

Der Versuch hatte bereits am Pfingstmontag (25. Mai) begonnen. Vier Wochen lang wurden die Bedingungen bei Tempo 50 gemessen und festgehalten. Noch bis Ende Juni 2016 wird untersucht, ob der Verkehr wegen der Geschwindigkeitsbegrenzung auf andere Straßen ausweicht.

Grünen-Verkehrsminister Tarek Al-Wazir hatte den Weg für den Versuch frei gemacht und dem Antrag zugestimmt. Die frühere schwarz-gelbe Landesregierung hatte einen solchen Versuch 2012 in Frankfurt nicht erlaubt. In Darmstadt gilt bereits seit Mai 2012 auf einer Hauptverkehrsstraße - der Heinrichstraße - nachts Tempo 30.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama