Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Frankfurt-Besuch des Dalai Lama von Protesten begleitet

Demonstrationen Frankfurt-Besuch des Dalai Lama von Protesten begleitet

Begleitet von Protesten hat der Besuch des Dalai Lama am Montag in Frankfurt begonnen. Auf dem Römerberg fanden sich am Morgen zahlreiche Demonstranten ein, wie die Polizei bestätigte.

Voriger Artikel
Tierschutzbeauftragte: Ende der gewerbsmäßigen Reptilienbörsen
Nächster Artikel
Behinderungen im S-Bahnverkehr nach Oberleitungsschaden

Anhänger der Shugden Bewegung protestierten gegen den Dalai Lama.

Quelle: B. Roessler/Archiv

Frankfurt. Teile der Protestierer gehören der buddhistischen Shugden-Strömung an. Sie fühlen sich vom geistliche Oberhaupt der Tibeter unterdrückt. Eine Gruppe Chinesen protestiert zudem gegen die vom Dalai Lama geforderte Unabhängigkeit Tibets. Sie werfen ihm auf Plakaten "Separatismus" vor. Wie viele Menschen gegen den Besuch des Dalai Lama demonstrieren, konnte die Polizei Frankfurt zunächst nicht sagen.

Der Dalai Lama sollte am Morgen im Kaisersaal des Frankfurter Römers von Oberbürgermeister Peter Feldmann und Vertretern des Magistrats empfangen werden. Anschließend stand ein Besuch des Museums für Moderne Kunst auf dem Programm. Später war eine Diskussion mit etwa 70 Schülern aus ganz Hessen geplant.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr