Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Flugzeugabsturz in der Pfalz: Opfer stammten aus Hessen

Unfälle Flugzeugabsturz in der Pfalz: Opfer stammten aus Hessen

Die beiden Todesopfer eines Flugzeugabsturzes im südlichen Rheinland-Pfalz sind identifiziert. Es handele sich um zwei Männer aus Hessen, berichteten Polizeipräsidium Rheinpfalz und Staatsanwaltschaft Landau am Montag.

Voriger Artikel
Leichenteile in Garage: Ermittlungen dauern an
Nächster Artikel
hr3-Chef Bombach wechselt ganz zum Fernsehen

Die Flugzeuginsassen überlebten das Unglück nicht.

Quelle: Horst Welke/Pb Press

Schweighofen/Gießen. Sie saßen in einem Ultraleichtflugzeug, das am vergangenen Donnerstag ganz in der Nähe des Flugplatzes Schweighofen abstürzte. Der 59-jährige Pilot habe im Raum Frankfurt gelebt, sein 46-jähriger Begleiter im Landkreis Gießen, hieß es. Was zu dem Unglück führte, ist weiter unklar.

Die beiden Männer waren vom Flugplatz in Gießen-Lützellinden in die Nähe von Pirmasens geflogen. Nach einem Stopp hatten sie sich am frühen Nachmittag auf den Heimweg gemacht. Etwa eine halbe Stunde später kam es zu dem Unglück. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen in Braunschweig werde in etwa in drei bis vier Wochen einen Bericht vorlegen, teilten die Behörden mit. Die Höhe des Schadens liege bei 100 000 Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr