Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Flüssig-Kokain in Spraydosen: Dreieinhalb Jahre Haft für Kurierin

Prozesse Flüssig-Kokain in Spraydosen: Dreieinhalb Jahre Haft für Kurierin

Eine Frau wollte eineinhalb Kilo flüssiges, in Spraydosen verstecktes Kokain über Deutschland nach Spanien schmuggeln und muss nun dreieinhalb Jahre ins Gefängnis.

Frankfurt/Main. Das Landgericht Frankfurt verurteilte die 32-Jährige am Donnerstag wegen Durchfuhr von Betäubungsmitteln und Beihilfe zum Drogenhandel, weil das Kokain in der Reisetasche im Transitraum des Flughafens geblieben war. Dort hatte es ein Drogenspürhund entdeckt.

Die in Spanien als Kosmetikerin und Friseurin tätig gewesene Mutter zweier Kinder hatte sich von den 6000 Euro Kurierlohn offenbar eine Verbesserung ihres Lebensstandards versprochen. Er war ihrer Aussage nach aufgrund der wirtschaftlichen Lage Spaniens in Schieflage geraten. Angaben zu den Auftraggebern machte sie nicht. Die Sprayflaschen hatte sie in der Dominikanischen Republik erhalten, ihr Inhalt war für den spanischen Drogenmarkt bestimmt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama